Sie sind hier:

Kriterien für die Vergabe von Leistungsstipendien

Als Anerkennung und Motivation für überdurchschnittliche Leistungen während der Ausbildung vergibt das IPW Leistungsstipendien. Diese können nach Ende des ersten Ausbildungsjahres beantragt werden.

Folgende Kriterien werden bei der Entscheidung berücksichtigt:

1. Zeugnisdurchschnitt des 1. Ausbildungsjahres

Notendurchschnitt im 1. AusbildungsjahrReduktion des Schulgeldes
1,025 %
1,120 %
1,215 %

2. Es dürfen keine unentschuldigten Fehlzeiten vorhanden sein.

3. Der Schüler muss nachweisen, dass er sich überdurchschnittlich zum Wohle der Schule und der Gemeinschaft engagiert.

4. Der Schüler engagiert sich überdurchschnittlich im Unterricht und trägt durch seine Mitarbeit zum Lernerfolg der Klasse bei.

Die Vergabe der Leistungsstipendien beschränkt sich auf die theoretische Ausbildungszeit an der Schule. Während der praktischen Ausbildungsjahr, in denen es keine Semesterzeugnisse gibt, ist ein Antrag auf ein Stipendium nicht möglich.

Es besteht kein Rechtsanspruch. Jede Vergabe eines Leistungsstipendiums erfolgt maximal für ein Ausbildungsjahr und ist unmittelbar nach Erhalt des Jahreszeugnisses zu beantragen. Die Vergabe eines Leistungsstipendiums ist eine Einzelfallentscheidung.